Profil

Die Hecht & Kloth GmbH wurde 1989 mit Büros in Bremen und Biberach/Riß gegründet. Hinzu kam in den neunziger Jahren die Niederlassung in Nördlingen.

Kern des Geschäftes war vor allem der Import von Massiv- und Leimhölzern für die Fenster- und Türenproduktion, ergänzt durch Importe von Rohfriesen und Schnittholz für die Parkett- und Fußbodenindustrie.

Im Laufe der Jahre entwickelten sich rege Verbindungen zu Geschäftspartnern weltweit, vor allem in Südostasien, Nordamerika, Afrika, Brasilien, Skandinavien, Osteuropa und dem Baltikum.

Im Zuge der Globalisierung des Handels gewann dann der Export von Holzprodukten in andere europäische Länder, wie z.B. England, die Schweiz, Frankreich, Österreich, Italien, sowie in die skandinavischen Länder immer mehr an Bedeutung. Auch wurde und wird in immer größerem Umfang nach Japan, China, Nordamerika und Südostasien exportiert.

Die Hecht & Kloth GmbH ist im Laufe der Jahre ein weltweit bekannter und angesehener Geschäftspartner geworden, dessen Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit geschätzt werden. Nach wie vor sind das Streben nach Qualität und innovatives Handeln die wichtigsten Eckpfeiler der Unternehmensphilosophie.